Unternehmensnachfolge

Bei jeder Unternehmensnachfolge handelt es sich um einen Einzelfall mit individuellen Besonderheiten. Dennoch gibt es eine Reihe von Kernfragen, denen sich sowohl der Nachfolger als auch der bisherige Eigentümer und Firmenchef rechtzeitig stellen müssen. Nicht zuletzt ist die gute Kooperation beider Seiten ein entscheidender Faktor für einen erfolgreichen Eigentümerwechsel. Sehr oft gibt es gerade bei Eigentümerwechsel innerhalb der Familie ( z. B. Eltern übergeben den Betrieb an die Kinder) größere Probleme. Vielfach wollen die eigenen Kinder den elterlichen Betrieb nicht übernehmen und haben sich eigene Existenzen gesucht. Meist ist es einfacher das Unternehmen in fremde Hände zu geben, weil beide Seiten unvoreingenommen in diesen Prozess einsteigen.

Für die Regelung der Nachfolge bieten sich grundsätzlich folgende Möglichkeiten an:

  • Übertragung innerhalb der Familie
  • Verkauf des Unternehmens
  • Verpachtung des Unternehmens
  • Einsatz eines fremden Geschäftsführers

In Deutschland stehen in den nächsten fünf Jahren mehr als 400.000 mittelständische Firmen vor dem Generationswechsel. Die Planung für die Nachfolge sollte 3-5 Jahre vor dem geplanten Termin beginnen. Der größte Fehler ist der Verkauf unter Zeitdruck.

Wir bieten Ihnen (in Kooperation mit Rechtsanwälten und Steuerberatern) ein auf Ihre Belange zugeschnittenes Konzept an.